Was ist Zirzensik

Zirzensiklektionen sind nicht gleich Zirkuslektionen:

Zirzensik sind Lektionen, die Pferde in ihrem natürlichen Verhalten zeigen. So z.B. Der Spanische Schritt, welchen Hengste gerne als Imponier- oder "Kampfgehabe" zeigen, genauso das Steigen. Ähnlich das Kompliment, wenn zwei Pferde sich kappeln und das eine Pferd versucht dem anderen ins Vorderbein zu zwicken, weicht das Pferd dem "Gegner" ins Kompliment aus.
Oder das Ablegen wird meist immer über das Knien eingeleitet. Al...so normale Bewegungen eines Pferdes.
Die Zirzensik macht sich diese natürlichen Bewegungsabläufe zu Nutze, um das Pferd zu gymnastizieren, Muskulatur zu kräftigen oder Partien zu dehnen. Außerdem stärkt es enorm die Koordination und das Gleichgewicht der Pferde.
Zirzensiklektionen schauen eben nicht nur gut aus, nein es ist eben auch viel mehr dahinter, als man vielleicht im ersten Moment denken würde...

 

 

 

Unterteilung der einzelnen Zirzensischen Lektionen:

Man unterscheidet hauptsächlich unter offensive und defensive Lektionen.
Als offensive Lektionen bezeichnet man:
-Spanischen Gruß...
-Spanischer Schritt
-Podest
-Steigen

Offensive deshalb, weil das Pferd dabei in die "Offensive" geht, also aus sich raus kommen soll. Es sind Lektionen, die den Gegenüber dominieren. Sehr gut bei introvertierten defensiven Charakteren, um Ihnen mehr Selbstbewusstsein zu geben.
CAVE!!! Bei Hengsten oder dominanten Pferden.

Defensive Lektionen sind:
-Kompliment
-Knien
-Liegen
-Flachliegen

Defensive deshalb, weil das Pferd in die "Defensive" gebracht wird, in eine rangniedere Position. Schwer auszuführen für Dominante Pferde, aber deshalb umso wichtiger...

Sonstige:
-Sitzen
-Bergziege

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zirzensik Dream